Alle Artikel mit dem Schlagwort: Griechenland

19 Monate auf Weltreise: Airbnb in Kérkira

„Keramidia House“ in Kérkira

Eine sehr entspannte leichte Woche haben wir gerade in Kérkira, der „Metropole“ Korfus, verbracht. Mitten in der Altstadt liegt die schöne große Wohnung, die wir über airbnb gemietet haben.  Nach zwei Wochen Boot – wo es durchaus eng und nicht immer komfortabel ist – haben wir uns auf Korfu eine sehr schicke und große Wohnung gegönnt. Bei airbnb wird sie als „Architect Old Town Flat with Sea View“ angepriesen, und erfreulicherweise stimmt das zu 100 Prozent. Mal wieder alles richtig gemacht… Traumhafter Blick Ohne den Taxifahrer, der uns am Ende zu Fuß durch die engen Gassen führte, hätten wir wohl ziemlich lange nach der Wohnung gesucht. Denn die Altstadt von Kérkira gleicht beim ersten Besuch einem Labyrinth – allerdings einem sehr schönen. Mitten drin und doch ganz ruhig liegt das Keramidia-Haus, eine Wohnung im vierten Stock eines alten Hauses, die von einem Briten sehr liebevoll und stilsicher umgebaut worden ist. Lichtdurchflutet sind der große Wohn-Ess-Raum und die beiden Schlafzimmer, und beim Blick aus dem Fenster sehen wir – ganz nah – das Dächermeer der Altstadt vor uns und – in …

19 Monate auf Weltreise: Segeltörn rund um Lefkas

Die Wiederentdeckung

Endlich ist es so weit. Nach genau einem Jahr Pause sind wir wieder in der Welt unterwegs – dieses Mal sind es vier Wochen Griechenland – und machen eine Wiederentdeckung nach der anderen. Die Wiederentdeckung der Heimat Kaum zu glauben: Heute vor einem Jahr ging unsere Weltreise zu Ende – und nach 19 Monaten „on tour“ kamen wir mit der Queen Mary 2 im Hamburger Hafen an. Das Zurückkommen nach Deutschland und das „Wiederreinkommen“ fiel uns nicht leicht. Zwar haben wir uns mit Familie und Freunden getroffen und das Wiedersehen sehr genossen. Doch gleichzeitig haben wir auch festgestellt, dass manche Freundschaft unsere lange Abwesenheit nicht überdauert hat – und dass erstaunlich wenig Menschen etwas über unsere Reise und unsere Erfahrungen wissen wollten. Vielleicht ist es ja ein Nachteil, wenn man einen Blog betreibt… Darüber hinaus haben wir es uns wohl auch selbst etwas schwer gemacht, weil wir in den ersten fünf Monaten nach unserer Heimkehr nicht in Nürnberg wohnten – unser Haus war noch vermietet – sondern an den Bodensee gingen und dort in Konstanz …